Paloma

10.02.1998 - 08.06.2011

Paloma kam im Januar 2003 zu mir, von der Tierhilfe Fuerteventura und ließ mich überraschen, denn entweder sie oder ihre Schwester sollten ein neues zu Hause bei mir finden.

Ich überließ der Tierhilfe die Entscheidung und es war die richtige, denn im tiefsten inneren sprach ich sowieso schon von Paloma und als sie es dann war die am Flughafen ankam war ich so glücklich.

 

Sie war eine sehr scheue und ängstliche Maus, die gar nix kannte, kein Auto, keine Treppen rein gar nix.

 

Aber sie lernte alles und mit Arymo ihrem großen Helden fasste sie auch schnell Vertrauen und lernte die Welt ganz neu kennen und durchaus auch ihre Vorteile :-)

 

Paloma ist eine Hündin, die wirklich einfach nur gefallen möchte, weniger durch ihre Taten (es war sehr schwer ihr irgendetwas beizubringen-irgendwann gab ich auf), als mehr durch ihr bezauberndes Wesen. Sie ist ganz besonders. Als ich im Jahre 2008 selbst sehr krank wurde, war sie der Beste Hund den man sich wünschen konnte, einfach nur da um meine Seele zu pflegen.

 

Sie ist so ein lieber Schatz, die das Alter mittlerweile zu einer weisen Dame gemacht hat, die ziemlich wenig erschüttern kann, es sei denn es ist Gewitter. Auch die jungendliche Nervensäge Cosmo trägt sie mit Fassung.

 

Nach einem langen und erfüllten Leben musste ich unsere Ömi gehen lassen...es tut unendlich weh und ich vermisse Dich so sehr.

Und die Sonne trug Trauer, vom Himmel fielen Tränen, der Wind schwieg
und die Tiere verstummten, denn es war ein Engel, der in Liebe starb.